Inhalt überspringen
Verbesserung der pädiatrischen Intensivversorgung

SimBaby

Erweitertes Training aller Aspekte der pädiatrischen Versorgung

Bei SimBaby handelt es sich um einen kabellosen Simulator, mit dem medizinische Fachkräfte effektiv die Diagnosestellung und Behandlung bei schwerkranken pädiatrischen Patienten üben können. Der SimBaby-Simulator stellt auf sehr realistische Weise ein 9 Monate altes Kind dar und erfüllt – vor allem für die Erstdiagnose und Behandlung – spezifische Lernziele.

Training von Früherkennung, Diagnose und Intervention

Kinder können auf Traumata physiologisch anders reagieren als Erwachsene. Wenn medizinische Fachkräfte lernen, wie man Atemprobleme, Schockzustände und Herzstillstände effektiv erkennt und darauf reagiert, können sie im Notfall auch selbstbewusster und routinierter handeln.

Kapillare Rückfüllzeit beurteilen

Pupillenlichtreflex testen

Beidseitige Pulsmessung

Verbesserung der Teamkommunikation und Behandlungsabläufe

Wir haben SimBaby verbessert, damit medizinische Fachkräfte als Team in einer sicheren und realistischen Umgebung trainieren können – als Vorbereitung, um eigene kritische Entscheidungen in kürzester Zeit treffen zu können. Ob bei einem Notfall, in der Intensivversorgung oder bei der Pflege zu Hause – eine effektive Kommunikation und das Handeln als selbstbewusstes, kompetentes Team verbessert in jedem Fall die Überlebenschancen der Patienten.

Der kabellose Simulator ermöglicht ein umfassendes interdisziplinäres Teamtraining zwischen Ärzten und Pflegekräften.  So lassen sich nicht nur die Kommunkationsskills im Team verbessern, sondern auch Behandlungsabläufe standardisieren und optimieren, um eine bestmögliche Patientenversorgung zu gewährleisten.

Messungen zur Verbesserung der Reanimationsqualität

Zur effektiven Überwachung und Verbesserung der CPR-Leistung wurde bei SimBaby die QCPR-Technologie integriert.

Zu den zentralen gemessenen Daten (gemäß der neuen Guidelines) gehören:

  • Kompressionstiefe
  • Kompressionsrate
  • Vollständige Entlastung
  • CPR-Kontinuität und -Unterbrechungen
  • Korrekte Beatmung

Durch die realistische Anatomie können Auszubildende den Kopf korrekt überstrecken und das Kinn richtig anheben. Außerdem spüren sie einen realistischen Brustwiderstand und sehen die Hebungen des Brustkorbs.

Erreichen Sie Ihre Lernziele mit benutzerfreundlichen Szenarien

Durch Szenarien auf Basis des Lehrplans für erweiterte lebensrettende Maßnahmen in der Pädiatrie können sich Schüler auf realistische, kritische Situationen vorbereiten, bevor sie auf einen echten Notfall reagieren müssen.

Außerdem bietet Laerdal Hilfe bei der Entwicklung von Szenarien, die an Ihre spezifischen Anforderungen angepasst sind. Unsere didaktisch geschulten Fachkräfte erstellen mit Ihren klinischen Experten Szenarien für Standardgeburten und verbessern dadurch den Lernerfolg und seine klinischen Auswirkungen. Darüber hinaus unterstützen wir Sie dabei, diese Szenarien in Ihrer Einrichtung einzuführen.

Einsatz- und Debriefing-Optionen

SimPad PLUS

Mit seiner intuitiven Touchscreen-Benutzeroberfläche, dem Mobilgerätdesign, den benutzerfreundlichen Szenarien und dem integrierten Datenprotokoll hilft ihnen der SimPad PLUS, Lernziele einfacher zu erreichen.

LLEAP-Ausbilder-PC

Die LLEAP-Software vereint die Bedienung sämtlicher PC-gesteuerter Laerdal-Simulatoren und erleichtert Ihnen dadurch das Simulationstraining und die Entwicklung neuer Szenarien zum Erreichen Ihrer Lernziele.

Integriertes Debriefing

Synchronisierte Audio-, Video- und Simulationsdaten – mit den Debriefing-Optionen von Laerdal können Sie Trainingssitzungen aufnehmen, teilen und nachbesprechen.

Erweitern Sie Ihre Trainingsmöglichkeiten auf Basis Ihrer Schulungsanforderungen

Mit SimBaby üben Sie Beurteilungen, Diagnosestellungen und Übergabesituationen von Intensivpatienten an einem simulierten, neun Monate alten Patienten in einer sicheren und realistischen Trainingsumgebung.

Spezifikationen

Airway

Airway opening acquired by head tilt, chin lift and jaw thrust
Oropharyngeal and nasopharyngeal airways
Bag-Valve-Mask ventilation
Orotracheal and nasotracheal intubation
Sellick Maneuver
LMA insertion
Endotracheal tube insertion
Fiberoptic intubation
Gastric tube insertion
Variable lung compliance
Variable airway resistance
Tongue edema
Laryngospasm
Pharyngeal swelling
Decreased lung compliance
Right mainstem intubation
Gastric distention

Simulated Patient Monitor

Highly configurable patient monitor
Simulate several parameters including: ECG, SpO2, CO2, ABP, CVP, PAP, NIBP, TOF, and others
Multimedia capability: Radiology files, Media files, Lab results
Touch screen operation
Multi-level alarm

Pulmonary System

Spontaneous breathing with variable rate, depth and regularity
Bilateral and unilateral chest rise and fall
Normal and abnormal breath sounds – bilateral
Lung Sounds: Normal, course crackles, fine crackles, stridor, wheezes and rhonchi
Oxygen saturation
See-saw respiration
Retractions
Pneumothorax
Unilateral chest movement
Unilateral breath sounds
Unilateral needle thoracentesis mid-clavicular
Unilateral chest tube insertion

Cardiovascular System

Extensive ECG library with rate from 20-360
CPR compressions generate palpable pulses, blood pressure waveform, and generate artifacts on ECG
Heart Sounds:Normal, systolic murmur, holosystolic murmur, diastolic murmur, continuous murmur and gallop
Blood pressure (BP) simulated on patient montior
Pulses: Unilateral brachial pulse and bilateral femoral pulses synchronized with ECG
Pulse strength variable with BP
Display of cardiac rhythms via 3-lead ECG monitoring
12-lead dynamic ECG display
Live defibrillation, pacing, and cardioversion

Vascular Access

Venous access antecubital fossae, dorsum of the hand and long saphenous vein
Bilateral IO/IV insertion legs
IV bolus and infusion
Simulated blood flashback upon venous cannulation

Software Features

Easy to operate software
Manual control over all parameters
Scenarios, including Trends and Handlers, can be pre-programmed by user or downloaded on SimStore
Web-camera recording
Review event log together with synchronized recording of patient monitor and in-room video

Other Features

Interchangeable eyes with normal, constricted and blown (dilated) pupils
Fontanel can present as normal, or bulging
Torso motion
Vocal sounds: Crying, content, coughing, and hiccup
You must be logged in to submit the form.