Inhalt überspringen

„Gute Ausbildung durch gute Ausbilder – Kompetenzanforderung an das Lehrpersonal zur Implementierung von Simulationstrainings im Rettungsdienst"

„Gute Ausbildung durch gute Ausbilder – Kompetenzanforderung an das Lehrpersonal zur Implementierung von Simulationstrainings im Rettungsdienst"

In der rettungsdienstlichen Ausbildung gewinnt das Themenfeld des simulationsbasierten Lernens (Simulationstraining) zunehmend an Bedeutung. Um diesen An- und Herausforderungen gerecht zu werden, setzt sich die Malteser Schule Dortmund das Ziel, seine Lehrkräfte auf diese Aufgabe ausreichend vorzubereiten.

Der Referent Herr André Martini (Schulleiter der Malteser Schule Dortmund) ging in diesem Webinar auf die Beweggründe seiner Rettungsdienstschule für die Implementierung eines Ausbilder-Schulungsprogramms ein und zeigte auf, welche Ergebnisse durch die Investition in das eigene Lehrpersonal bereits erzielt wurden sowie welcher Mehrwert langfristig angesteuert wird. 
Die Referentin Nadine Schütte (gepr. Berufspädagogin, Program Implementation Manager, Laerdal) lieferte in diesem Webinar zudem nähere Details zum Ausbilder-Schulungsprogramm „NESTLED“ darstellen. Diese aus mehreren Modulen bestehende Weiterbildung für Lehrpersonal entstand aus einem europäischen Projekt mehrerer Universitäten und bietet für Ausbilder, Instruktoren und Pädagogen eine strukturierte Basis, die Simulation als Lehr-und Lernmethode in der notfallmedizinischen Ausbildung einsetzen. 
Was möchten wir mit diesem Webinar erreichen? Simulation wird heutzutage als eine Standard-Lehrmethode in der rettungsdienstlichen Ausbildung anerkannt. Es wird in curriculare, räumliche, materielle Strukturen investiert, jedoch verliert man allzu oft den Fokus auf einen entscheidenden Erfolgsfaktor – die eingebundene Lehrkraft. Gute Ausbildung bedingt gute Ausbilder und so stellt sich oftmals die Frage, wie Dozenten, Lehrrettungsassistenten oder Praxisanleiter auf Ihre Lernbegleiter-Rolle noch besser vorbereitet und unterstützt werden können? Hier setzt NESTLED an. Das Ausbilder-Schulungsprogramm hilft innerhalb von vier Modulen die Simulationspädagogik zu verstehen und Simulationstrainings umzusetzen. 
Es werden:
• Analysen über sinnvolle Simulations-Bereiche in der eigenen Organisation durchgeführt

• Simulations-Trainingseinheiten (Szenarien) entwickelt

• Vorbereitungen (Briefings), Durchführungen (Simulationen) sowie Nachbesprechungen (Debriefings) der Szenarien erarbeitet und trainiert

• sowie auf die Erfolgsfaktoren für ein nachhaltiges Einbinden der Simulation in den Praxis-Alltag eingegangen

Das Ziel dieses Webinars ist es, ein konkretes Beispiel aufzuzeigen wie Ausbilder/Instruktoren und Pädagogen auf Ihre Rolle in der simulationsbasierten Lehre vorbereitet werden und hierdurch einen Mehrwert für die gesamte Bildungseinrichtung bieten.

Der Referent

André Martini, Jahrgang 1983, ist staatlich geprüfter Rettungsassistent und hat sowohl im Rettungsdienst, als auch in einer zentralen Notaufnahme gearbeitet. Er studierte von 2006 bis 2011 Health Care Management an der Hochschule Niederrhein.
Während des Studiums war er bei einer Unternehmensberatung im Gesundheitswesen tätig. Heute ist er Leiter einer Berufsfachschule der Malteser in Dortmund.